Beziehungsberatung

Glück in Beziehung
Bist Du auf der Suche?

Nach einer glücklichen Beziehung?

  • eine Lösung
  • einen Weg aus der Krise
  • mehr Lebensfreude
  • mehr Lebendigkeit
  • mehr Spaß und Leichtigkeit
  • mehr Kreativität und Ausdruck
  • mehr Weiblichkeit/mehr Männlichkeit
  • mehr Ich-Selbst-SEIN

Ich unterstütze Dich dabei ES zu finden und begleite Dich auf dem Weg zu Dir!

Das Leben ist ein Beziehungs-Kunstwerk. Schon als kleine Kinder lernen wir in und aus der Beziehung zu unseren Eltern und Bezugspersonen. Wir beobachten und machen nach. Unsere Eltern sind unsere Lehrmeister. Wir nehmen ungefiltert auf, was wir vorgelebt bekommen.

  • In welcher Beziehung standen unseren Eltern zueinander?
  • Wie lebten sie ihre Beziehung zu uns? Liebevoll? Wertschätzend? Positiv? Respektvoll? Tolerant? Kreativ? Vertrauend? Oder ???????

Und später?

Wie waren die Beziehungen zu unseren Geschwistern, Lehrern, Freunden,…?

In Beziehungen werden wir verletzt

…und in Beziehungen können wir:

  • diese Verletzungen wieder heilen
  • finden wir die Lösungen
  • finden wir zu unseren Gefühlen, Wünschen und Bedürfnissen
  • finden wir zu unserer Berufung, unseren Talenten und Fähigkeiten
  • finden wir unser JA zum Leben
  • finden wir uns Selbst

Kontakt: Formular oder 0676/4480510

Wissenswertes über Beziehungen

Der englische Kinderpsychiater Dr. John Bowlby gilt als der Begründer der Bindungstheorie. Diese besagt, dass ein Kind aufgrund der Erfahrungen im Umgang mit Emotionen, die es im ersten Lebensjahr mit seiner Bezugsperson macht, auch zukünftige Beziehungen gestaltet. Das Herstellen und Aufrecht erhalten von menschlichen Beziehungen ist eines unserer wesentlichen Grundbedürfnisse.

Ob wir als Baby eine sichere und liebevolle Bindung zu einer uns versorgenden Person herstellen können ist tatsächlich eine Frage des Überlebens. Diese Bindung ist genau so wichtig, wie der Sauerstoff zum Atmen, die Nahrung und die Pflege des Säuglings.

Säuglinge unternehmen daher alle möglichen Anstrengungen um mit ihrer Bezugsperson in Kontakt zu kommen.

Diese primären Bindungserfahrungen sind im Gehirn abgespeichert, prägen uns für das ganze Leben, werden immer wieder automatisch abgerufen und wirken sich wesentlich auf unsere Beziehungen aus.

Wir können jedoch auch ohne positive Bindungserfahrungen lernen liebevolle und stabile Beziehungen herzustellen und zu leben.

Die positive Psychologie beschreibt stabile und erfüllte Beziehungen als zentrale Säule eines glücklichen und gesunden Lebens. Freundliche Zuwendung, soziale Sicherheit, Unterstützung, anregende Gespräche, heilsame Berührungen, ermutigende Komplimente…..all das wünschen wir uns in unseren Beziehungen.

Diese liebevolle stabile Beziehung beginnt bei uns selbst. Erst wenn wir mit uns in liebevoller, wertschätzender, freundlicher und mitfühlender Verbindung stehen, können wir diese auch im Außen erleben und weitergeben. Dabei dürfen wir uns folgende Fragen stellen:

  • wie gehe ich mit meinem Körper um? Gönne ich ihm die nötigen Pausen und Auszeiten?
  • wie gehe ich mit meinen Wünschen und Bedürfnissen um? Haben meine Wünsche und Bedürfnisse Platz in meinem Leben?

Wir Menschen sprechen alle ganz unterschiedliche Sprachen der Liebe. Das Buch „die fünf Sprachen der Liebe“ nähert sich dem Gelingen von Beziehungen in Form von verschieden gesprochenen Sprachen. Sie sind nach Meinung des Autors Gary Chapman der Schlüssel zu einer lang andauernden liebevollen Beziehung.

Ein wesentlicher Faktor für das Gelingen und Aufrechterhalten von liebevollen Beziehungen ist die ZEIT. Beziehungen benötigen Zeit. Zeit für Zärtlichkeit, Zeit für Gespräche, Zeit für gemeinsame Unternehmungen, Zeit den anderen kennen zu lernen, ……….

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.